Tantramassage Duo

Tantramassage nur im Massage Salon

In Köln wird die Tantramassage seit einiger Zeit beständig und oft nachgefragt. Dabei erleben wir, dass viele Männer (aber auch Frauen), die eine Tantramassage einmalig zur Probe gebucht haben, sich davon überzeugen ließen und heute regelmäßig das Angebot der erotischen Massage wahrnehmen. Einige kommen dabei sogar wöchentlich in die Salons. Das verlockende dort: Sympathische, freizügige und attraktive Girls verwöhnen mit sanften Fingern und einem heißen Body. Hinzu kommen die entspannenden Vorteile einer Tantramassage, die ebenfalls viel Gutes mit sich bringt. Was wir jedoch bedauern, ist das diese Form der Massage nicht im Saunaclub Köln angeboten wird. Gerade hier wäre die Nachfrage besonders hoch und wesentlich interessanter als im Salon.

Tantramassage im Saunaclub wäre viel angenehmer

Natürlich sind im Salon Frauen anzutreffen, die genau wissen, welche Handgriffe wohltuend sind. Sie haben das im besten Falle gelernt und praktizieren diese Technik schon seit langem mit viel Erfolg. Dabei setzen sie sehr erotisch ihren eigenen, meisten nackten Körper für die Tantramassage ein. Ein sehr willkommenes Konzept, das viele Männer anspricht. Der Abschluss einer solchen Massage ist es jedoch, der vielleicht ein wenig trüben kann. So findet im Salon generell nie während oder danach Sex statt (weder GV noch oral). Ein Abspritzen per Handjob ist jedoch oft möglich und gewollt. Die Lust auf mehr ist dennoch da. Immerhin sitzen die Girls im Salon oft nackt auf dem Kunden und verführen mit ihren Händen wahre Wunder. Als Mann muss man sich dabei sehr zusammenreißen. Sex ist und bleibt jedoch ein No-Go bei den Salonangeboten.
So kommen viele Männer natürlich auf die Idee, in einem Saunaclub Köln eine Tantramassage anzufragen. Der Gedanke liegt nahe. Die Massage ist ein wunderschönes Vorspiel, das bestens zu zweit genossen werden kann. Mit viel Intimität und noch mehr Nähe, würde die Tantramassage im Saunaclub zu einem wirklichen Höhepunkt werden lassen. Der Vorteil hier wäre natürlich folgender: Nach dem Abschluss ist Sex nicht ausgeschlossen. Viel mehr noch. Auch während der Behandlung bei der Tantramassage im Saunaclub könnte es zu gegenseitigen heißen Berührungen kommen. Orale Gedanken wären dabei nicht ausgeschlossen. In einem Massagesalon hingegen, soll sich der Gast passiv verhalten. Er empfängt also Berührungen, darf die Dame aber nicht berühren. In einem Club wäre das ganz anders. Hier könnte die Tantramassage aufregender gestaltet werden. Beide könnten sich ohne Wenn und Aber gegenseitig berühren, küssen und danach weiter intim werden.

Der verlockende Gedanke scheitert

Doch genau dieser eigentlich sehr aufregende Gedanke auch eine intimreichende Tantramassage im Saunaclub scheitert oft. Die meisten Damen sind dort nicht mit der Massage vertraut und haben auch gar nicht die notwendigen Räumlichkeiten dafür. So bleibt es oft nur bei einer ganz normalen Körpermassage, die sicherlich auch aufregend gestaltet werden kann, aber eben nicht an Tantra herankommt.
Damit in einem Saunaclub eine Tantramassage möglich wäre, müssten zwei Punkte erfüllt sein. Zu einem müssten die Damen kundig darin sein, was meistens nicht der Fall ist und zum anderen müsste die Räumlichkeit entsprechend ausgestattet sein. Warmes Öl müsste zur Verfügung stehen und mehr. Vielfach ist das in dem erforderlichen Umfang nicht gegeben. Daher wird die Tantramassage im Saunaclub auch weiterhin nur ein Traum bleiben.

Warum ist die Tantramassage so beliebt

Nicht jeder Mann ist bereits in den Genuss einer solchen Massage gekommen. Daher wollen wir einmal kurz auf die Verlockungen einer Tantramassage eingehen. Vielleicht spornt das den einen oder anderen dazu an, einfach einmal einen Salon aufzusuchen. Bei der Massage geht es um sehr intime Sinnlichkeit und viel nackte Haut und nur wenige Tabus. Mit sanften und erotischen Berührungen werden über 8.000 Nerven angesprochen. Dabei liegt der Fokus auch auf eine gezielte Massage der intimen Zonen. Lustvoll wird dabei der ganze Körper massiert, von teilweise sehr verführerischen Frauen, die während der Massage vollkommen nackt sind. Zugleich ist die Tantramassage eine Ganzkörpermassage, die jungen Frauen liegen dabei teilweise auf dem Mann und setzen ihren gesamten Body zu einem Wohlbefinden ein. In einem Salon kommt es dabei aber nicht zu direktem Sex, dafür muss er in den Saunaclub gehen, wo es aber eben keine Tantramassage gibt. Empfehlenswert ist daher, die Massage als Leckerbissen zuvor zu genießen, um so die Lust zu steigern und ein paar Stunden später gegen Abend den Club zu besuchen und der Lust freien Lauf zu lassen.